Neues Online-Portal

Forschungsmonitor Schule – Forschungserkenntnisse für die Praxis nutzen

Der Forschungsmonitor Schule ist ein Online-Portal, auf dem wissenschaftliche Befunde für Akteure aus Bildungspraxis und -administration knapp und verständlich aufbereitet werden, um evidenzorientiertes Handeln zu fördern. Zusätzliche Verlinkungen führen zu relevanten Unterstützungsangeboten und liefern konkrete Hinweise für die Schul- und Unterrichtsentwicklung.

Forschungsmonitor Schule - Logo

Angebot

Im Forschungsmonitor Schule (https://forschungsmonitor-schule.de) werden Ergebnisse bildungswissenschaftlicher Studien über Rezensionen hinsichtlich ihrer Aktualität, Belastbarkeit und Praxisrelevanz eingeordnet und zielgruppenadäquat aufbereitet. Rezensiert werden einzelne Untersuchungen und keine ganzen Forschungsfelder. Die Rezensionen stellen Bezüge her zu den Handlungsfeldern der anvisierten Adressatengruppen, unter anderem Lehrkräfte, Schulleitungen und Akteure in der Lehrerbildung sowie der weiteren Bildungsverwaltung. Zu den einzelnen Rezensionen sind im Forschungsmonitor Schule außerdem relevante länderspezifische Unterstützungsangebote verlinkt.

Die Rezensionen und Links bieten wertvolle Anknüpfungspunkte für die Schulpraxis und liefern konkrete Hinweise für die Schul- und Unterrichtsentwicklung. Das thematische Spektrum der Rezensionen ist breit angelegt und beinhaltet unter anderem Themen wie Inklusion, Unterrichtsqualität, Digitalisierung, Kooperation und Professionalisierung. Es wird sukzessiv erweitert. Zurzeit enthält der Forschungsmonitor Schule bereits annähernd 40 Rezensionen.

Beteiligte

Der Forschungsmonitor Schule ist eine länderübergreifende Kooperation folgender Partner:

  • Landesinstitut für Schulentwicklung (Baden-Württemberg)
  • Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (Bayern)
  • Institut für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung (Hamburg)
  • Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule (Nordrhein-Westfalen)

Hintergrund

Über den Forschungsmonitor Schule werden Akteure aus der Bildungspraxis und -administration bei der Erschließung und Verwertung wissenschaftlicher Erkenntnisse unterstützt. Er dient dem Wissenschafts-Praxis-Transfer, der mit der überarbeiteten KMK-Gesamtstrategie zum Bildungsmonitoring (KMK 2015) verstärkt gefordert und gefördert wird. Die Landesinstitute und Qualitätseinrichtungen der Länder nehmen dabei eine zentrale Rolle ein.

Auch das Landesinstitut für Schulentwicklung in Baden-Württemberg hat seine Aktivitäten im Bereich Transfer intensiviert. Weiterführende Informationen finden Sie unter: https://www.ls-bw.de/,Lde/Startseite/Service/Wissenstransfer

Fußleiste