• Sie sind hier:
  • Startseite »  
  • Service »  
  • Kooperationstreffen zum Forschungsmonitor Schule am LS

16.10.2018

Kooperationstreffen zum Forschungsmonitor Schule am LS

Am 16. Oktober hat das Landesinstitut für Schulentwicklung (LS) in Stuttgart ein Kooperationstreffen zum länderübergreifenden Projekt Forschungsmonitor Schule (FMS) ausgerichtet.

An dem Treffen beteiligt waren Vertreterinnen und Vertreter der vier Kooperationspartner:

  • Landesinstitut für Schulentwicklung (Baden-Württemberg)
  • Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (Bayern)
  • Institut für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung (Hamburg)
  • Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule (Nordrhein-Westfalen)

Themen des Kooperationstreffens am 16. Oktober in Stuttgart waren unter anderem:

  • Weiterentwicklung des Forschungsmonitors Schule
  • Webstatistik
  • Nutzerstudie zur Website
  • Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Auftritt auf der Didacta 2019)

Forschungsmonitor SchuleLogo Forschungsmonitor Schule (FMS)

Der Forschungsmonitor Schule ist ein gemeinsames Projekt zur Förderung des Wissenschaftstransfers. Ziel ist es, Akteure der Schulpraxis, der Bildungsadministration und der Lehrerbildung dabei zu unterstützen, wissenschaftliche Erkenntnisse zu erschließen und zu nutzen.

In einem frei zugänglichen Online-Portal werden Befunde bildungswissenschaftlicher Studien in Form von Rezensionen knapp und verständlich aufbereitet. Die Rezensionen stellen Bezüge zu den Handlungsfeldern der Adressaten her und ordnen bildungswissenschaftliche Studien hinsichtlich ihrer Aktualität, Belastbarkeit und Praxisrelevanz ein.

Zusätzliche Verlinkungen verweisen zudem auf relevante Unterstützungsangebote und liefern Hinweise für die Schul- und Unterrichtsentwicklung. Das thematische Spektrum ist breit und beinhaltet Themen wie Inklusion, Unterrichtsqualität, Digitalisierung, Kooperation und Professionalisierung.

Weiterführende Informationen

Fußleiste