1 Der pädagogische Ansatz von DAKORA

1.4 Individuelle Förderung mit Kompetenzrastern

Quelle: DAKORA-Film, © KM

Erfolgreiche individuelle Förderung basiert auf Erkenntnissen im Detail: Woran liegt es eigentlich, dass ein Schüler oder eine Schülerin eine Kompetenz nicht auf dem erforderlichen Niveau erreicht? Fehlt es an Sicherheit? - Dann braucht es mehr Übungsmaterial. Fehlt es an Vorwissen? - Dann braucht es mehr einfache Erklärungen. In allen Fällen ist es hilfreich, die Ursachen von Defiziten zu identifizieren und gezielt Unterstützungsmaterial einzusetzen.

Die Kompetenzbeschreibungen in der Rasterübersicht geben eine Übersicht über langfristige Kompetenzentwicklungen. Für eine gezielte individuelle Förderung muss genauer aufgeführt werden, welche Teilkompetenzen sich hinter einer Kompetenzbeschreibung verbergen. Wenn man z. B. die Kompetenz "Ich kann mit Brüchen umgehen" erreichen möchte, muss man u. a. Brüche beim Addieren gleichnamig machen können.

Solche Teilkompetenzen sind für alle Kompetenzbeschreibungen der Kompetenzraster ausgeführt. Damit kann dokumentiert werden, ob und welche Voraussetzungen für die Kompetenzerreichung vorliegen und welche noch fehlen. Dies lässt für die weitere Planung des Lernprozesses deutlich bessere Rückschlüsse zu als zum Beispiel Punkte in einem Test als Übung vor einer Klassenarbeit.

Die bewährten Methoden und Instrumente von mündlichen Rückmeldungen bis zu Klassenarbeiten reichen aus, um zu erkennen, welche weiteren Maßnahmen Schülerinnen und Schülern dabei helfen, ihre Lernziele zu erreichen. Aufwändig, aber auch zielführender ist es, diese Informationen für sich, für die Schülerinnen und Schüler und für die Erziehungsberech-tigten zu dokumentieren. Die Kompetenzraster geben mit ihren Teilkompetenzen die Struktur zum Abhaken (z. B. erreicht) oder bewerten (z. B. Niveau), DAKORA ist das Instrument für die digitale Verwaltung und adressatengerechte Aufbereitung der Eintragungen.

Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler können sehen, wo die jeweiligen Stärken und Schwächen liegen und die Lernplanung darauf ausrichten.  Natürlich kann nicht erwartet werden, dass Lehrkräfte für alle Schülerinnen und Schüler alle Details des Lernprozesses  erfassen. Die Lernbegleitung läge dann überproportional auf der Dokumentation und Auswertung von Kompetenzen und die fachliche Unterstützung käme zu kurz. Man kann sich auf die Schülerinnen und Schüler konzentrieren, die besondere Unterstützung benötigen.
Entsprechendes Lernmaterial mit alternativen Zugängen zum Üben und zum Vertiefen vervollständigt das Konzept der individuellen Förderung. Jede Teilkompetenz ist der Anker für Arbeitsblätter, Übungsaufgaben bis hin zu Selbsttests. DAKORA ist auch ein Instrument, Lernmaterialien der Schule (von Lehrkräften erstellt, Schulbuchverweise, Internetlinks) zu verwalten.

zurück                                                                                                                                                                  weiter

Fußleiste